Wirbelsäulenmassage nach Breuss

Rudolf Breuss (österr. Elektromonteur und Heilpraktiker, 1899-1990) entwickelte diese Massage entlang der Wirbelsäule als Volksmedizin, da sie leicht durchzuführen ist. Er war der Überzeugung, dass es keine degenerierten sondern lediglich unterversorgte Bandscheiben gibt. Durch sanfte Streckung der Wirbelsäule wird den Bandscheiben mehr Raum verschafft und damit eine bessere Versorgung gewährleistet. Das verwendete Johanniskrautöl gilt als Träger der Sonnenenergie. Es dringt tief ein, wirkt schmerzlindernd, entzündungshemmend und heilend auf Gewebe und Nerven.

Anwendbar ist die Breuss-Massage bei

- Bandscheibenleiden
- Verspannungen
- Schmerzsyndrom
- Depressionen, Angstzustände und Nervenschwäche

Kontraindikationen: frische Wunden und Narben, Sonnenbrand, frische Frakturen, akute Entzündungen, akute Bandscheibenvorfälle, starke Osteoporose, Krebs

Dauer 35 Minuten  /  Preis:  35 € 
Dauer 45 Minuten  /  Preis:  45 €

 
E-Mail
Anruf